Reifeprüfung – Allgemeines

  • Alle Schüler/innen schreiben eine vorwissenschaftliche Arbeit zu einem selbst gewählten Thema und präsentieren diese mündlich.
  • Schüler/innen in ganz Österreich treten zum selben Prüfungstermin zur Klausur an und erhalten einheitliche Aufgabenstellungen. Dabei werden in den Fremdsprachen die Lernjahre berücksichtigt. Die Klausuren werden am Schulstandort von den Lehrenden nach einem verbindlichen Korrekturschlüssel benotet.
    Im Falle einer negativen Beurteilung bei einer Klausur, besteht die Möglichkeit eine Kompensationsprüfung abzulegen.
  • Die Aufgabenstellungen der mündlichen Matura werden nicht zentral vorgegeben, sondern bleiben in der Verantwortung der Lehrerinnen und Lehrer.

Anmeldung zur Reifeprüfung:

Zur Ablegung der Reifeprüfung ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich, aus der die Wahl des Schwerpunktes und der entsprechenden Gegenstände eindeutig hervorgehen. Das Formular und die Vorgaben zur Abbildung des Schwerpunktes sind in den folgenden Anlagen zu finden.

„Fahrplan“ zur Reifeprüfung

Möglicheiten zur Wahl der Prüfungsgebiete bezüglich des Schwerpunktes

Anmeldung Reifeprüfung

Anmeldung zur Wiederholung von Teilen der Reifeprüfung/Kompensationsprüfung

aktuelle Informationen (Themenbereiche etc.)